Im Minutentakt wurde der Ball im Wächtersbacher Tor untergebracht, mit sicheren und schnellen Kombinationen wurde immer wieder der bestpositionierte Spieler in Szene gesetzt. Als Ergebnis führt man zur Halbzeit nicht nur mit 19:3 Toren, sondern verbuchte in den ersten 20 Spielminuten bereits 10 Torschützen.
Im zweiten Abschnitt zeigte sich das gleiche Bild.  Alleinig die überforderte Wächtersbacher Abwehr erlaubte sich wie im Hinspiel Fouls deren Bestrafung mit 2 Minuten fast schon milde waren. Eine verantwortungsvollere Bank hätte seine Kids hier doch besser anweisen können. Mit einem Endergebnis von 38:10 Toren, dass sicherlich auch hätte noch höher ausfallen können, schickte man den Gast aus Wächtersbach auf die lange Heimreise.

Es spielten: Christian Müller (TW), Silas Dietermann (2),  Raphael Schulz (2),  Tobias Lehmann (8),  Marcel Karpf (2), Jonas Gebhardt (4), Fabian Seuring (8),  Marc Kaiser (3), Luca Morgano (4), Simon Schmidt (2), Ben Müller (3)

Auf der Bank:  Rainer Lehmann, Holger Schulz

Am kommenden Samstag den 23.01.2010, trifft das Team um 14:00 Uhr in Bruchköbel auf den nach Verlustpunkten Zweitplatzierten der BOL. In diesem Spiel könnte bereits eine Vorentscheidung im Kampf um den BOL Titel fallen. Bei einer Niederlage würde die Mannschaft aus Bruchköbel bis auf zwei Punkte an die Mannschaft aus Bürgel heranrücken.