Bedingt durch die dezimierte Lage, sprang Manni Lampe in die Rolle des Spielertrainers und hatte mit der Aufstellung von Berthold Reinholz im Spielfeld, anstatt seines gewohnten Platzes innerhalb des 6-Meter Kreises,  eine weitere Überraschung parat.

Mit Nils Schohl im Tor, Philipp Bott und Stephan Stanco auf den Halben, Patrick Schwagereit auf der Mitte, Christian Onate und Jörg Werner auf den Außen und Michael Nöth am Kreis schickte Manni Lampe die Startformation auf das Spielfeld der Weibelfeldhalle in Dreieich. Auf der Bank saßen noch Berthold Reinholz und der Trainer selbst.

In den ersten Minuten schaffte man es nicht in der Abwehr energisch genug gegenzuhalten und im Angriff die Würfe erfolgreich zu verwandeln. Als Folge dessen setzte sich die quantitativ stark besetzte Dreieicher Mannschaft auf bis zu 12 Toren zum einem 17:5 ab.

Wer von den Zuschauern dachte, dass sich die TSG-Herren nun aufgegeben hatten, wurde eines besseren belehrt. Die Rumpftruppe begann den Rückstand zu verkürzen und erzielte dabei 6 Tore in Folge, bevor es mit 18:11 in die Halbzeit ging.

Die Zweite Halbzeit begann wieder recht unkonzentriert und die HSG münzte Abspielfehler wieder in Tore um, welche zu einem 26:16 Abstand führte. Die Letzten 15 Minuten besinnte sich die Zweite wieder auf ihr Können und erkämpfte sich in der Abwehr wieder Bälle und verkürzte auf bis zu 5 Tore zum 28:23. Die faire Partie wurde dann vom gut leitenden Schiedsrichter mit einem Endstand von 30:24 abgepfiffen.

Unter den Torschützen glänzte vor allem Stephan Stanco, der trotz erhöhter Aufmerksamkeit durch die Abwehr seine Treffer zielgenau in die Winkel des gegnerischen Tores platzierte.

Mit dieser Konstellation an Spielern wurde letztendlich durch Kampf, und einem am Ende nicht mehr ganz so konzentrierten Gegner die Höhe Niederlage in Grenzen gehalten.

Nach einer sehr starken Leistung gegen Bischofsheim II und zwei unnötigen Niederlagen gegen Klein-Auheim und Dreieich will die Zweite am nächsten Sonntag zuhause, gegen die in der Tabelle in sichtweite befindliche MSG Bleichenbach/Büdingen II, gewinnen, um das Ziel oberes Mittelfeld in der B-Klasse nicht aus den Augen zu verlieren.

Es spielten: Nils Schol (Tor), Stephan Stanco (8),  Christian Onate (4), Michael Nöth (3), Jörg Werner (3), Patrick Schwagereit (3), Philipp Bott (2), Manni Lampe (1), Berthold Reinholz

Spielfilm: 1-0, 2-1, 4-1, 6-2, 10-3, 13-4, 17-5, 17-11, 18-11 Halbzeit, 21-12, 23-14, 26-16, 28-18, 28-23, 30-23, 30:24 Endstand