Bereits im Hinspiel hatte das Team aus Langenselbold eine mächtige Schlappe eingefangen. Im Rückspiel ging der Gast engagierter zur Sache und ging mit 1:0 in Führung. Beim Stand von 4:3 für Bürgel konnte das Spiel noch als offen bezeichnet werden, danach nahm der  Bürgeler Handballnachwuchs Fahrt auf und überrannte den Gast. Beim Stand von 24:9 Toren wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Abschnitt hatte sich der Torhunger der Heimmannschaft noch nicht gelegt. Mit hohem Tempo und schnellem Kombinationsspiel  versengte man den Ball reihenweise im Langenselbolder Netz.   Nach 40 Spielminuten ging man mit einem Endergebnis von 53:19 Toren als Sieger vom Platz.

Es spielten: Christian Müller (TW), Marc Kaiser (3), Silas Dietermann,  Raphael Schulz (6),  Tobias Lehmann (16),  Marcel Karpf (4), Fabian Seuring (17),  Luca Morgano (4), Katharina Löbrich (1), Ben Müller (2), Timon Artelt

Auf der Bank:  Rainer Lehmann, Nico Büdel