Am vergangenen Wochenende war man zu Gast beim TV Altenhasslau. Durch die zahlreichen verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfälle trat man wieder einmal mit gerade einem Auswechselspieler an.  Nachdem man im Hinspiel die ersten 10 Minuten verschlafen hatte, die Aufholjagd leider nicht ganz reichte und man nach einem 9 Tore Rückstand knapp mit 2 Toren Unterschied verlor, wollte man dieses Mal von Anfang an hellwach und konzentriert sein.

Die Jungs starteten gut in die Begegnung und bis zum Stand von 5:5 konnte die Partie offen gestaltet werden. Doch dann schlichen sicher immer mehr technische Fehler ins Spiel der Bürgeler ein, sodass der Gastgeber sich zur Halbzeit auf 9:5 absetzen konnte.

Nach dem Seitenwechsel gelang es der Mannschaft leider nicht seine Fehler zu reduzieren, so kam man auf etwa 7 freie verworfene Bälle, ungefähr 12 technische Fehler und ganze 3 verworfene 7m. So konnte sich der Gastgeber weiter auf 14:7 absetzen. Nach einem Timeout raffte sich die Mannschaft noch einmal auf, konnte den Vorsprung aber leider nicht mehr aufholen und verkürzte zum Ende immerhin zum 17:14 Endstand.

Es spielten: Alessandro Lega; Sam Hoddersen (3/1), Tobias Lehmann (4), Lukas Georg (1), Fabian Seuring (2), Marius Ritz (3), Florian Tremmel (1), Benedikt Bastian.