Dieses Spiel sollte kein leichtes werden, da die körperlich überlegenen Gäste aus Langenselbold auf dem 2. Tabellenplatz stehen, während die TSG den letzten Platz markiert. Doch heute wollte man den klaren Favoriten dieser Begegnung ein wenig ärgern. Dies gelang auch, da die TSG, wie vergangene Woche beim TV Altehasslau, sehr gut in die Partie startete, sodass sich die Anfangsphase offen gestaltete. Doch diesmal brach das Spiel nicht wieder nach 15 Spielminuten zusammen, sondern man hielt die gesamte erste Halbzeit gut dagegen. Die Abwehr stand, im Angriff lief der Ball gut, es wurden kaum technische Fehler gemacht und mit Alessandro Lega im Tor, hatte man wieder einmal einen starken Rückhalt. Beim Spielstand von 10:11 ging es dann in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Erst nach etwa 10 Minuten des zweiten Durchgangs konnte sich der Favorit auf 2 Tore absetzen, doch die TSG gab nicht auf und kämpfte sich 5 Minuten vor Spielende noch einmal heran und glich aus zum 16:16. Doch diese kleine Aufholjagd schien wieder zu viel Kraft gekostet zu haben, sodass den Gästen in der Schlussphase 3 Tore zum 16:19 Endstand gelingen.

Allerdings braucht man nach dieser starken Leistung nicht die Köpfe hängen lassen. Dies war mit Sicherheit die beste Saisonleistung und wenn die Mannschaft da weiter macht, wo sie heute aufgehört hat, wird man im nächsten Spiel die ersten 2 Punkte gegen die HSG Maintal holen, gegen die man im Hinspiel auch knapp mit 15:12 verlor.

Es Spielten: Alessandro Lega; Sam Hoddersen (4), Lukas Georg (2), Marius Ritz (3), Benedikt Bastian (5/5), Tobias Lehmann (2/1), Denis Zahn, Florian Tremmel, Sven Nast

 

MJD2Im Anschluss an das D1-Spiel gewann die D2 gegen den HSV Götzenhain mit 25:14 (14:6).

Es Spielten; Alessandro Lega, Sam Hoddersen; Denis Zahn (5/1), Manuel Andrijasevic (3), Marc Breitenbach (4), Florian Tremmel (4), Marcel Karpf (5), Luca Morgano (2), Raphael Schulz (1), Marcel Herfort, Martin Kormanicki