Dabei gab es viele Parallelen zum Vorwochenspiel gegen Kinzigtal. Denn in der ersten Halbzeit dominierten die Bürgeler das Spiel nach Belieben. Die 6:0-Abwehr stand sicher und ließ in den ersten 25 Minuten lediglich sechs Gegentreffer zu. Und auch im Angriff überzeugten die TSG mit Tempohandball und schönen Spielkombinationen. Somit war auch in dieser Partie beim Halbzeitstand von 6:17 schon die Vorentscheidung gefallen.

In Durchgang Zwei ging die TSG nicht mehr so konzentriert zur Sache. Vor allem in der Abwehr gab es nun deutlich mehr Lücken, die es den Gastgebern ermöglichte, einfache Tore zu erzielen. Auch wurde im Angriff zu wenig durchgespielt und zu oft Einzelaktionen gesucht.  Somit stand nach 50 Minuten ein 34:26-Sieg auf der Anzeigetafel, der bei einer Leistung wie in der ersten Halbzeitz, deutlich höher hätte ausfallen können.

Aus den verbleibenden zwei Spielen müssen die B-Jungs nun noch zwei Punkte holen, um sich die Meisterschaft zu sicheren. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 07.03.10 um 14:00 Uhr in Nidderau statt.

Es spielten: Vincent Dins, Kai Wullbrandt; Timo Böttcher (9), Tim Büdel (3), Jan Chowanietz, Simon Gmelin, Lukas Kaiser (15/2), Fabian Sauer (5), Max Seuring (2) und Lukas Wotke.