Zu keiner Zeit, konnte man die stark spielenden Gäste, in Bedrängnis bringen. Wünscheswert wäre es gewesen, wenn man weniger als 20 Tore kassiert hätte, doch dafür wurde in der Abwehr zu wenig gearbeitet. Auch im Angriff wurde nicht läuferisch agiert und somit geht das Ergebnis für den TVL in Ordnung.

Ziel bleibt es weiterhin, die Mädels zu formen und die anderen Gegner zu ärgern!

Es spielten:

Lara Winterstein; Maike Kaufhold (5/1), Ronja Röhm, Alicia Hof (1), Pauline Zimmer, Afra Armbrüster (3), Lina Appel, Katharina Schäfer, Kim Weber, Katharina Löbrich(1), Ann-Kathrin Schlereth.