In der ersten Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichen, wobei beide Mannschaften fast ohne  Abwehr spielten. Die TSG lag ständig mit einem oder zwei Toren in Führung, schaffte es aber nicht einen größeren Vorsprung heraus zu spielen.

Nachdem Seitenwechsel zunächst das gleiche Bild, doch dann kam ein Bruch ins Bürgeler Spiel. Leichte Ballverluste ermöglichten den Gastgebern bis zur 45. Spielminute mit 29:25 in Führung zu gehen. Im Bürgeler Spiel lief jetzt nichts mehr zusammen und Hochheim/Wicker konnte den Vorsprung locker ausbauen. Mitte der zweiten Halbzeit sah Stephan Denhard nach der dritten Zeitstrafe die rote Karte. Im letzten Spiel empfängt die TSG die SKG Bonsweiher am Sonntag, den 14. März um 16 Uhr.

TSG: Nils Schohl; Jan Jöckel (2), Lukas Kaiser (5/1), Rene Nickolay (2), Tim Büdel (2), Timo Böttcher (5), Nils Lenort (13/5), Max Seuring (3), Nils Acker (2), Stephan Denhard (2)..