Entsprechend engagiert und körperbetont ging das Team aus Hanau ans Werk.  Der Bezirksoberligameister zeigte sich zunächst beeindruckt, stellte sich aber auf das Spiel ein und zwang den Gast aus Hanau ein hohes Tempo einzugehen. Mitte der ersten Hälfte setzte sich das Team aus Bürgel ab und ging mit einem 4 Tore Vorsprung in die Kabine.

In der zweiten Hälfte setzten die Gäste aus Hanau, mit entsprechender Unterstützung der Zuschauerränge, nochmals an dem Bürgeler Team näher zu kommen, doch zu klar waren die technischen Vorteile auf Seiten der Bürgeler. Immer wieder hebelte man mit schnellem Kombinationsspiel die Hanauer Abwehr aus. Luca Morgano zeigte in diesem Spiel eine sehr starke Leistung in der Abwehr und auch Tobias Lehmann war an seinem Geburtstag entsprechend motiviert einen Sieg für sein Team einzufahren. Der Bezirksoberligameister lag über die gesamte Spielzeit immer in Führung und gewann am Ende klar mit 33:25 Toren.

Mit 32:0 Punkten, 521:252 Toren blieb man nicht nur verlustpunktfrei sondern stellt auch mit Abstand die beste Abwehr und den besten Angriff. Im Schnitt versorgten Bürgeler Ihre Gegner in 40 Minuten mit 33 Toren und ließen im Gegenzug nur 16 Tore zu. Den Vereinsrekord mit 61 geworfenen Toren in 40 Spielminuten darf  die Mannschaft auch für sich verbuchen.

Es spielten: Christian Müller (TW), Silas Dietermann (2),  Raphael Schulz,  Tobias Lehmann (12),  Marcel Karpf (2), Fabian Seuring (8),  Luca Morgano (7), Katharina Löbrich, Marc Kaiser, Ben Müller (2)

Auf der Bank:   Rainer Lehmann, Nico Büdel

Mit dem überragenden Gewinn der Bezirksoberligameisterschaft geht eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende. Das Trainerteam bedankt insbesondere für die Unterstützung der Eltern und das nette Präsent. Wir wünschen den Jahrgängen in den neuen Mannschaften viel Erfolg und das Sie weiterhin viel Spaß am Handball haben, auch wenn dann mal wieder eine Niederlage zu verdauen ist. Eine weitere Chance auf einen letzten Titel haben die Kids noch, wenn Sie am Sonntag den 21.03.2010 bei den Stadtmeisterschaften auf die Konkurrenz aus Bieber und den OFC treffen.

MJEBOL10