Ohne die verletzten Patrick Käseberg, Stephan Denhard und Henry Seifert zeigten die TSG-Jungs von Beginn an eine konzentrierte Leistung. Aus einer guten 6:0-Abwehr, mit einem starken Nils Schohl im Tor, erspielten sich die Gastgeber eine 9:4-Führung bis zur zehnten Spielminute. Trotz einer Manndeckung gegen Nils Lennort konnte der Vorsprung bis zur  Pause auf 21:11 ausgebaut werden. In der zweiten Halbzeit fiel Abwehrchef Rene Nickolay aus, aber der Sieg der TSG geriet zu keiner Phase des Spiels in Gefahr.

TSG: Nils Schohl; Jan Jöckel, Lukas Kaiser (10), Rene Nickolay (2), Tim Büdel (1), Timo Böttcher (6), Nils Lenort (15/3), Max Seuring (1), Nils Acker (4).