Die TSG zeigte in der ersten Halbzeit eine dürftige Leistung. So machte es kaum den Anschein, dass die Mädels den dritten Tabellenplatz erobern wollten. Das durchschaubare Angriffsspiel des Gegners bekam die Abwehr nicht in den Griff und im Angriff lief ebenso wenig zusammen. Zu oft stand man zu dicht an der Deckung des Gegners und konnte somit kein vernünftiges Angriffsspiel aufziehen. Zur Halbzeit stand es 6:6.

Nach einer kleinen Kabinenpredigt zeigten die Mädels dann doch eine sehenswerte Leistung. Die Abwehr steigerte sich und zusammen mit der nun gut aufgelegten Michelle Bochow im Tor ließ Bürgel im zweiten Durchlauf nur noch zwei Gegentore zu. Das Tempo wurde im Angriff angezogen und Büdingen konnte da nicht mitziehen. Bürgel zog nun Tor um Tor davon und sicherte sich damit den verdienten dritten Tabellenplatz.