Der TV Gelnhausen war natürlich erwartet der unschlagbare Gegner für das Bürgeler Team. Aber die Kleinen zeigten schon in diesem Spiel eine deutlich bessere Leistung, wie die vom vergangenen Wochenende. Gerade in der ersten Hälfte spielten sie konzentriert und konnten bis zum 6:3 gut mithalten. Doch leider ließen die Kräfte in der zweiten Spielhälfte ein wenig nach und auch die Wurfausbeute ließ zu wünschen übrig. So zog der TV Gelnhausen zum 10:3 Endstand davon.

Es spielten: Marc Kaiser (1/1), Timon Artelt (1), Silas Dietermann (1), Finn Fischer, Paul Tremmel, Mick Reynolds, Lucas Hofmann, Armin Ibrisagic, Vincent Kessler, Leon Lampe

Auch zu Beginn des zweiten Spieles, rechnete jeder mit einer weiteren Niederlage. Mit 1:4, 3:6 lag die TSG Bürgel ständig im Hintertreffen. Aber die Kleinen kämpften und holten zum 8:8 Halbzeitstand auf. Jetzt nach schon 3 Spielhälften, merkte man der Mannschaft um Trainergespann Marco Fischer und Marcel Vogt, schon den Kräfteverschleiß an. Bruchköbel ging mit 9:11 in Führung. Aber die TSG steckte nicht auf und holte beim 11:11 den Ausgleich. Jetzt wurde es spannend, kurz vor dem Schlusspfiff. Mit zwei weiteren Treffern und viel Kampf in der Abwehr, ging das Spiel mit 13:11 an die TSG Bürgel.

Es spielten: Marc Kaiser (6/1), Timon Artelt (2), Silas Dietermann (5), Finn Fischer, Paul Tremmel, Mick Reynolds, Lucas Hofmann, Armin Ibrisagic, Vincent Kessler, Leon Lampe