Los ging es am Freitag um 12 Uhr, statt wie vorgesehen um 11 Uhr. Da aber im Bus auch die weibl. B-Jugend der JSG Untermain mitfuhr, wurde das schon viele Gepäck natürlich nicht weniger. Vor dem Reisebus türmten sich recht voluminöse Gepäckberge auf, welche für ratlose Gesichter sorgten und  Fragen über die maximale Zuladung des Busses aufkommen ließen. Aber der Fahrer packte einen Koffer nach dem anderen routiniert in den Bus und die Passagiere bekamen noch die ein oder andere Isomatte zum „kuscheln“ an ihre Sitzplätze gebracht. Nach einer langen und vom Stau geprägten Fahrt erreichte man dann endlich gegen 21 Uhr das Ziel Winsen (Luhe). Nachdem die zugewiesenen Schulräume in Beschlag genommen wurden, gingen manche Gruppen erst einmal beim nahe gelegenen Supermarkt schoppen, während sich die Betreuer und Schiedsrichter es sich im Festzelt gemütlich machten.
Am Samstag starteten die Spiele für die Mädchen recht spät, sodass vorher ein Ausflug ins schöne Hamburg gemacht wurde. Die Spiele der weibl. A-Jugend endeten beide leider sieglos, während die B-Jugend ihr einziges Spiel an diesem Tag gewann. Danach ging ein Großteil der Mädchen ins Schwimmbad und ließ es sich erst einmal gut gehen. Da für einige das Fußball Champions League Finale nicht die erste Wahl für ein Samstagabendprogramm war, machte sich ein Großteil auf in die Disco, welche abends extra im Schulgebäude eingerichtet wurde.
Am nächsten Morgen gingen die Spiele schon früher los, allerdings gingen leider alle Partien verloren, bis auf die der weibl. C-Jugend. Mit lautstarker Unterstützung der A –und B-Jugend gelang es dem Team das Spiel gegen den HC Reinfeld/Hamberge zu gewinnen. Am Abend gab es ein Betreuerspiel, welches aber nicht jedem Betreuer aus Bürgel und anderen Vereinen gefiel. So wartete man ab, bis sich die überwiegend männlichen Mitspieler mit Drehern und sonstigem Balzverhalten ausgetobt hatten. Danach war die Halle so gut wie leer gefegt und die Betreuer aus  Untermain, Herzhorn, Aurich und Bürgel spielten eine lockere und vor allem spaßvolle Partie. Dabei wurden sie von den eigenen Jugendmannschaften toll unterstützt. Später am Abend schwangen noch ein paar Betreuer das Tanzbein in der Disco und nahmen im Festzelt noch ein paar gekühlte Getränke zu sich.
Am Montagmorgen stand um 9 Uhr das Finale der weibl. C-Jugend an. Nach einem heftigen Regenschauer trudelten nach und nach alle mit ihrem Frühstück in der Halle ein und feuerten die TSG an. Leider fing man sich Sekunden vor Schluss noch ein Tor ein und so verlor man am Ende gegen den SV Todesfelde mit 7:8. Aber nach einem tollen 3. Platz im Vorjahr ist der 2. Platz dieses Jahr ein noch schönerer Erfolg für die TSG Mädchen.
Um 15.30 Uhr sollte eigentlich die Rückfahrt angetreten werden, aber der Bus verspätete sich leider wegen schlechtem Wetter und Stau auf der Autobahn. Nachdem das Gepäck wieder einmal  erfolgreich verstaut war ging die Fahrt wieder los Richtung Offenbach. Um kurz vor 23 Uhr erreichte man dann auch wohlbehalten aber erschöpft das Ziel.
Das Turnier hat allen sehr viel Spaß bereitet und für viele in der TSG steht schon fest, dass sie nächstes Jahr in Winsen wieder mit dabei sein wollen.
Vielen Dank an unsere Organisatoren Boris & Sascha und das Busfahrerteam Gerd & Brunhilde.