Die TSG-Damen begannen sehr konzentriert und konnten sich gleich mit zwei Toren absetzen (2:0, 3:1, 5:3). Doch der stark spielende Rückraum der HSG, der von ihren erfahrenen und wurfgewaltigen Halbespielerinnen lebt, konnte anfangs noch das Spiel offen gestalten. Doch im Laufe des Spiels, passte die Abstimmung zwischen Torwart und Abwehr immer besser und so stellte man schon früh die Weichen auf Sieg. Über eine gut funktionierende Abwehr konnte man einfache Tore im Gegenstoß erzielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen einige Konzentrationsfehler im Bürgeler Spiel auf, welche die HSG nutzte und somit zur Halbzeit auf 12:10 verkürzen konnte.

Doch mit neuer Kraft und weiterhin schön herausgespielten Toren setzte man sich schnell wieder auf vier Tore ab und kontrollierte das Spiel. Die HSG Maintal baute jetzt konditionell immer weiter ab, was den schnellen Damen der TSG in die Karten spielte. Durch perfekte Gegenstöße erhöhte man das Ergebnis im Minutentakt und somit gewann man am Ende verdient mit 26:16.

Nun heißt es sich auf die nächste Partie, am Samstag in Zellhausen, vorzubereiten.