Im ersten von 2 Spielen trat man gegen die HSG Maintal an. Die Bürgeler Jungs überzeugten in diesem Spiel durch schnelles Spiel, konzentrierte Abwehrarbeit und Übersicht im Angriff und auch in der Abwehr. Die Kleinen begannen flott und man lag schnell mit   3-0 vorne und schon 2 Torschützen aufweisen konnte. Bis zur Halbzeit konnte man schon mit 5-0 davon ziehen bei 4(!) verschiedenen Torschützen. Nach der Halbzeit dasselbe Bild. Die Jungs spielten schönen Handball mit viel Zug zum Tor. So endete das Spiel mit 8-0 (48-0) bei 6 verschiedenen Torschützen.

Das zweite Spiel sollte sich als wahrer Krimi herausstellen. Gegen einen sehr starken Gastgeber war das Spiel sehr ausgeglichen, hart umkämpft, aber zu jeder Zeit fair. In diesem Spiel ging die HSG mit 1-0 in Führung, was aber unsere Jungs nicht “schockte”, sondern noch mehr motivierte. So konnte man dann mit 2-1 in Führung gehen, ehe man dann noch vor der Halbzeit den 2-2 Ausgleich hinnehmen musste. Es war eben ein Spiel auf Augenhöhe. Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigten die Bürgeler was wirklich in Ihnen steckt. Sie kombinierten schnell nach vorne und konnten sich einen kleinen Vorsprung zum Stande von 4-2 herausspielen. Doch der Gegner steckte nicht auf und kam auf 4-3 heran. Kurz vor Ende erzielten die Bürgeler Jungs nach einem flott vorgetragenen Angriff das erlösende 5-3 (15-6). Auch in diesem Spiel konnten sich wieder 3 Torschützen in die Liste eintragen.

Es spielten : Paul Tremmel (Tor, Spiel 1), Fabian Schweedt (Tor, Spiel 2), Torben Wenzel, Maximilian Nowak, Daniel Zahn (3), Fabio Morgano (2), Niklas Jung, Tjard Zimmer (1), Mario Kaiser (1), Dustin Höhn (4), Jonas Schlereth (2), Donald Macpherson

Bank : Matthias Schlereth