Zu Beginn des Spiels konnte man durch schnelles Tempospiel rasch eine komfortable  Führung erzielen. Von nun an konnte viel durchgewechselt werden und auch den jüngeren Mädels die Gelegenheit gegeben werden Spielpraxis auf allen Positionen zu bekommen. Dabei erfüllten die noch unerfahrenen Spielerinnen ihre Aufgabe mit Bravour. Die gute Torfrau der Gästemannschaft machte noch viele gute Torchancen zu nichte. Insgesamt konnte man von einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen, die nicht nur im Angriff gute Akzente setzte, sondern auch in der Abwehr den Gegner zur Verzweiflung brachte.

Es spielten : Paula Ofenstein (Tor), Katharina Löbrich (10), Ann-Kathrin Schlereth (8), Marie Rieth (4), Julia Baldus (1), Vanessa Rümmelein (1), Janine Krebs (1),Laura  Krebs, Lisa Lutze, Patrizia Schmitt, Lena Schmidt, Lilly Schramm, Laura Lenort