Da mit Leon Lindow und Vincent Baumhoefner gleich zwei Spieler ausfielen wurde die Unterstützung durch die D-Jugend erweitert und man sah gerade durch diese Spieler ein flottes Spiel. Mühlheim konnte gerade bis zum 5:3 mithalten. Was man dann zu sehen bekam, war David gegen Goliath. Mit Vehemenz, Engagement und spielerischen Mitteln  stemmte sich jeder Einzelne gegen die zu meist einen Kopf größeren Gegner und holten sich so die Bälle für Gegenstöße.
Ein gut aufgelegter A. Lega im Tor harmonierte mit der Abwehr und so stand es zur Halbzeit 15:8.
Auch in der 2. Halbzeit war Mühlheim total überfordert und dies äußerte sich darin, das der ein oder andere Spieler auf Bürgeler Seite sich auf dem Boden wiederfand. Die teilweise versteckten Fouls die im Rücken des sonst sicheren Schiedsrichters M. Rath begangen wurden, steckte man trotzdem weg und ließ sich weiterhin nicht beirren, Denis Zahn war es vorbehalten das letzte Tor mit einem Heber zu einem tollen Sieg zum 28 : 16 zu erzielen.
Es spielten:
A. Lega; F. Seuring 1, D. Zahn 4, B. Bastian 5/3, F. Tremmel 2, T. Lehmann 4, M. Meister 5, M. Andrijasevic 3, M. Ritz 4,