Die Damen der TSG zeigten von Anfang an, wer Frau im Hause ist und ließen keine Zweifel an einem Sieg aufkommen. Mit viel Tempo wurde Bleichenbach von der ersten Minute an unter Druck gesetzt. Gegen die kompakt stehende Abwehr fand der Gegner kaum ein Durchkommen und wurde immer wieder zu Verzweifelungswürfen gezwungen, die zu einfachen Gegenstoßtoren genutzt wurden. Im Angriff zeigte Bürgel schöne Kombinationen und verstand es, den Ball immer noch eine Station weiter an die besser postierte Spielerin zu bringen, die dann erfolgreich abschloss. In den ersten 30 Minuten konnte man sich so eine 12:8 Halbzeitführung erspielen. Nach der Pause machte Bürgel dort weiter, wo es aufhörte und lag zwischenzeitlich mit 7 Toren in Front. Einige zu hastig vorgetragene Angriffe, Lattentreffer und Unkonzentriertheit in der Abwehr ließen Bleichenbach wieder verkürzen. Eine wirkliche Gefahr für die Damen ging vom Gegner jedoch zu keiner Zeit aus. Leider konnte man am Ende beim 24:20 Sieg die Dominanz im Spiel nicht im Ergebnis wiederspiegeln. Erfreulich zum Jahresabschluss zu erwähnen ist, dass in diesem Spiel alle Spielerinnen ausreichend Spielanteile bekamen und alle Mannschaftsteile gezeigt haben, was als Team in ihnen steckt.