Ohne vier Spielerinnen fuhr man in das winterliche Mühlheim. Das Spiel begann sehr vielversprechend, die offensive Abwehr der Gastgeber lud praktisch zum Tore werfen ein. Dieses Spiel wurde aber mehr dafür genutzt, den Spielerinnen mehr Einsatzzeiten zu gönnen, die in der Vergangenheit nicht die Möglichkeiten hatten zu spielen. Dies machten sie gut, aber man merkt, dass vor allem die jüngeren Spielerinnen noch einiges dazu lernen müssen. Der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr und somit geht man verdient als Erster in die Winterpause.

Es spielten:
Lara Winterstein; Eileen Demes (6), Melanie Tremmel (4), Samedina Memovic (2), Debora Mastroserio (9), Maren Lipps (1), Maike Sittler (1/1), Michelle Schmitt (1), Lina Appel, Catharina Schmitt.

Die weibliche C-Jugend wünscht allen Freunden, Fans und Gönnern des TSG-Handballsportes eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit, sowie einen gesunden Rutsch in das Jahr 2011!