Wenn es mal gelang, scheiterte man am sehr gut aufgelegten Gästetorhüter der Mühlenstädter. Positiv war die Deckung der TSG im Zusammenspiel mit einem starken Torhüter M.Tiemann. Im Angriff ragte T.Löffler mit 6 Treffern heraus. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging man mit einem 11:11 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit, das gleiche Spiel. Keine Mannschaft konnte so richtig davon ziehen. Man hätte durch einfache Tore über das Tempospiel sich absetzen können, doch die ca. 2 1/2 Wochen Trainingspause waren zu spüren. Durch immer geringere Kondition häuften sich die technischen Fehler. Am Ende konnte man froh sein das auch der Gegner nicht seinen besten Tag erwischte und aus den Fehlern der Bürgeler kein Kapital schlagen konnte. So verließ man mit 19-18 den Platz als Sieger vom Platz. Hier ist wieder mal zu erwähnen dass Marcus Tiemann der Fels im Bürgeler Tor war.

TSG Bürgel II : Tiemann, Reinholz; Löffler(6), Stojanovic (5), Bott (4), Schwage (2), Kaiser (1), Stanco (1), Lahaye, Nöth