Der Bürgeler Nachwuchs fand gut ins Spiel und ging nach wenigen Minuten mit 3:1 in Führung. Immer wieder gelang es in die Hanauer Abwehr einzudringen, die jedoch heftig zupackte. Was der Unparteiischen sich dabei gedacht hat, an diesem Tag nicht eine einzige Bestrafung oder Ermahnung gegen einen Spieler auszusprechen wird wohl sein Geheimnis bleiben. Entsprechend agierte die Hanauer Abwehr und brachte somit den Bürgeler Nachwuchs aus dem Tritt. Als Resultat lag man zur Halbzeit mit drei Toren im Hintertreffen.

Gut erholt kam man aus der Kabine und versuchte sich auf die besonderen Umstände dieses Spiels einzustellen. Einen 7:10 Rückstand drehte man in eine 12:10 Führung. Man haderte auf Bürgeler Seite immer wieder mit dem Unparteiischen, der der gastgeben HSG einen Sonntag ohne einen einzigen technischen Fehler gewährte. So konnte die HSG den Anschluss halten. Das Bürgeler Team hatte dennoch immer leichte Vorteile und beim Zwischenstand von 15:13 musste das Spiel unterbrochen werden, da die Spielstands- und Zeitanzeige ausfiel. In der Folge gelang der HSG der Ausgleich zum 15:15. In der hektischen Schlussphase fielen die 7m Entscheidungen zugunsten der HSG aus, die diese zum 17:16 Sieg nutzten.

Es spielten:  Alessandro Lega, Florian Tremmel, Marius Ritz (6), Lukas Georg (5/3), Tobias Lehmann (2), Fabian Seuring (1/1),  Sven Nast (2), Marcel Karpf, Luca Morgano

 

das schreibt der Gegener:

D1-Jugend: Starke Abwehrleistung und gute Chancenverwertung bringen den Sieg
HSG Hanau – TSG Bürgel 18:17

Am Sonntag trat die  D1-Jugend zum letzten Heimspiel der Saison gegen den Tabellenzweiten, die  TSG Bürgel an. Unsere Mannschaft wollte sich wieder so teuer wie möglich verkaufen und an die Leistung der Spiele gegen Gelnhausen, Dreieich und Langenselbold anknüpfen. Leider verletzte sich gleich beim Aufwärmen Yannick und somit stand nur ein Wechselspieler zu Verfügung, da auch nicht aus der D2 aufgefüllt werden konnte

Die Verletzung schien dem Team auch das letzte Selbstvertrauen genommen zu haben, denn  das Aufwärmen wurde nicht sauber durchgezogen und eine Verunsicherung war deutlich zu spüren. In der Kabinenansprache wurde das vom Trainerteam angesprochen und die Mannschaft nochmal neu eingestellt. Frisch motiviert ging man danach ins Spiel und bot Bürgel einen harten Kampf. Die Abwehr bewegte sich gut und konnte so die starken Rückraumspieler des Gegners kontrollieren, mussten aber immer wieder freie Würfe von den Außen zulassen. Im Angriff wurde ein gefälliges Laufspiel aufgezogen und geduldig auf die Torchance gewartet. Das Spiel verlief bis kurz vor Schluss der ersten Halbzeit mit wechselnden Führungen (1:3; 6:5), zum Ende konnte unsere D1 sich auf 9:7 absetzen und mit einer überraschenden Führung in die Kabine gehen. 
Doch die Pause tat unserem Team nicht gut, Bürgel kam frisch motiviert aus der Pause und drehte das Spiel binnen Minuten zu einer 12:10 Führung. Nun erwachte aber das Kämpferherz  unseres Teams, unterstützt von den Zuschauern (auch vielen Dank der C-Jugend  für das Trommeln), und man biss sich zurück ins Spiel. Tor um Tor wurde aufgeholt und vier Minuten vor Schluss stand es 15:15. Was folgte war nichts für schwache Nerven, Bürgel erhöhte auf 15:16, doch das bessere Ende hatte dann doch die HSG. 30 Sekunden vor Schluss erzielte man das 17:16 und erlaubte der TSG keine freie Wurfchance und siegte so vollkommen überraschend.
Das Trainerteam war mit der gezeigten Leistung hoch zufrieden, möchte aber keinen Spieler herausheben, denn es war ein Sieg der gesamten Mannschaft. Aber schon nächste Woche gilt es diese Leistung  zu bestätigen, denn das Rückspiel gegen die TSG Bürgel steht bereits wieder vor der Tür (Sonntag 20.2.2011, um 15:20 in Bürgel).

 

Es spielten: Alex, Simon, Julian, Fabian, Sebastian, Lais, Yannick, Philipp, Jason