Mit der richtigen Einstellung fand man sehr gut ins Spiel. Die aggressive Abwehr und der druckvolle Angriff stellten die HSG immer wieder vor Probleme. Mit 5:0 ging man in Führung ehe der Gast eine Auszeit nahm. In der Folge konnte die HSG den Lauf der Bürgeler etwas verlangsamen, was zu einem Halbzeitstand von 8:4 führte.

Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die Erste. Mit klaren Aktionen konnte man die Hanauer Abwehr ein ums andere Mal aushebeln. Die Defensive verrichte ihre Arbeit weiter sehr gut und so war bei einem Zwischenstand von 12:5 eine Vorentscheidung gefallen. In der Folge ließ man noch einige klare Chancen aus und verpasste damit einen noch deutlicheren Sieg.

Am kommenden Sonntag, den 27.02.2010 trifft um 13:15 Uhr die D1 in der Jahnhalle auf den TV Gelnhausen. Im letzten Saisonspiel kann der Gast und klare Favorit die BOL Meisterschaft perfekt machen. Der Bürgeler Nachwuchs müsste schon deutlich über sich hinauswachsen und den TVG mit 6 Toren Differenz bezwingen, um selbst die Meisterschaft zu erringen.

Es spielten:  Alessandro Lega, Florian Tremmel (3), Marius Ritz (3), Lukas Georg (2/1), Tobias Lehmann (2), Fabian Seuring (2),  Sven Nast (2), Marcel Karpf, Luca Morgano (1), Denis Zahn (3), Jonas Gebhardt, Marcel Karpf

Auf der Bank: Holger Schulz, Rainer Lehmann