Zu Beginn des Spiels setzte man sich schnell über 4:0 auf 9:2 ab. Schon jetzt erkannte man, dass es nur einen Sieger geben würde. Die Abwehr agierte gut und konnte nur selten überwunden werden. Mit viel Tempo und einigen guten und vor allem sehenswerten Aktionen konnte man viele Chancen erarbeiten, die weitestgehend gut genutzt wurden. Die Mannschaft spielte geschlossen und kämpfte von der ersten bis zur letzten Minute um jeden Ball. Verdient ging man dann mit 19:6 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit konnten die Gastgeber aus Klein-Auheim ausgeglichener gestalten, doch zeigten die TSG-Mädchen ein geschlossenes und gutes Spiel. Durch einige Wechsel geriet dieses zwar etwas ins stocken, doch konnte jede Spielerin überzeugen.

Nun heißt es nochmal zwei Wochen gut trainieren, ehe es gegen den Stadtrivalen geht. Die Mannschaft würde sich freuen, wenn einige Fans den Weg am 12.03. um 15:30 in die Edith-Stein-Schule finden würden.

Es spielten:
Lara Winterstein (17 Paraden + 2 Siebenmeter); Melanie Tremmel (6), Lorena Rohr (3), Debora Mastroserio (8/2),  Eileen Demes (3), Tanita Frank (4), Michelle Schmitt (2), Maren Lipps (3), Catharina Schmitt (1), Samedina Memovic  (1), Katharina Schäfer (1), Maike Sittler, Larissa Scheuermann.