Dass dies kein einfaches Spiel sein wird, war im Vorfeld schon klar. Die Kickers, die im Vorspiel eine deutliche 30:19-Klatsche bekommen hatten, haben sich einiges vorgenommen. Doch diese taktische Maßnahme hatte nur zu Beginn Vorteile für die Gastgeber, die bereits nach einigen Minuten mit 0:2 in Front gegangen sind. Nach einer Umstellung und einer personalen Veränderung kam man besser ins Spiel und ging nach einem 2:2, 4:4 mit 5:7 in Führung. Doch dieser Vorsprung konnte nicht mehr lange gehalten werden und somit ging man über 7:7, 8:9 mit einem leistungsgerechten 9:9 in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitpause erklärte das Trainergespann der Mannschaft, das sie weiter die Ruhe bewahren sollten, denn wer am Ende die besseren Nerven und Geduld hat würde da Spiel gewinnen. Gesagt – getan! Das Spiel war weiterhin ausgeglichen, doch dieses Mal ging die TSG stets mit einem Tor in Front. Beim Stand von 14:12 ging man erstmals nach langer Zeit mit zwei Toren in Führung. Am Ende ging noch einmal richtig zur Sache, die Kickers versuchten es beim Stand von 17:14 mit einer offensiven Manndeckung, doch auch diese hatte keine Wirkung. Die Mädels der TSG spielten es runter und gewannen am Ende verdient mit 18:16 und feierten einen weiteren „DERBYSIEG”!!!

Fazit: Am Ende hat die Mannschaft gewonnen, die die meiste Geduld hatte. Auch die Abwehr zeigte eine sehr gute Leistung. Alle haben sich ein großes Kompliment verdient.

Es spielten:
Winterstein (19 Paraden); Mastroserio, Demes (6), Lipps (3/2), Appel Bonilla, Frank (4), Tremmel (1), Rohr (2), C. Schmitt, M. Schmitt (2), Chowanietz, Memovic.

Am kommenden Samstag (19.03.2011 17:10 Uhr) findet das letzte Spiel der Runde statt. Der Sieger dieses Spiels ist der Meister der Bezirks-Oberliga. Das Team würde sich freuen, wenn sich einige Fans in die Halle einfinden würden!!!