Gleich mit dem Anpfiff legten die Mädels los wie die Feuerwehr und liessen dem Gegner in den ersten 10 Minuten keine Chance. So stand es sehr schnell 5 : 0 für Bürgel. Auch die lautstarke Unterstützung der Zuschauer spornte die TSG – Mädels an und jeder bewegte sich mit und ohne Ball und gab sein Bestes. Auch der Blick für den besser postierten Mitspieler brachte Schnelligkeit ins Spiel und schöne Spielkombinationen gab es reihenweise zu sehen. So ging man mit einem beruhigendem 11: 2 Vorsprung in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel knüpften die Mädels dort an, wo sie aufgehört hatten und bauten den Torevorsprung kontinuierlich weiter aus. Die Spielerinnen aus Bruckköbel gaben aber nie auf und kämpften ebenfalls bis zum Ende mit.
In dieser fairen Partie konnten alle Bürgeler Mädels zum Einsatz kommen und jeder so seinen Beitrag zu diesem Spiel, das mit 27: 8 endete, leisten.
Die Mädels haben ein großartiges Spiel gemacht, dass die große Weiterentwicklung im technischen und spielerischen Bereich bei allen Mädels deutlich zeigte.
Sie haben alle eine super Saison gespielt und sind nun mit diesem tollen Spiel und der Bezirksmeisterschaft dafür belohnt worden.

Die Trainer der weiblichen E – Jugend möchten sich bei allen Eltern bedanken, die uns sehr engagiert und lautstark bei allen Spielen  unterstützt haben und immer sehr zahlreich mitgereist sind.

[Hier geht es zu den Bildern]

Es spielten: Paula Ofenstein (Tor), Katharina Löbrich (11), Ann-Kathrin Schlereth (10), Laura Lenort, Patrizia Schmitt (1), Lilly Schramm, Marie Rieth (3), Lena Schmidt, Julia Baldus, Lisa Lutze, Laura Krebs, Janine Krebs, Vanessa Rümmelein (2)