Zu Beginn der Begegnung entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Aber schon in diesem ersten Minuten zeigten die TSG eklatante Abwehrschwächen. Die Gäste konnten aus dem Rückraum ungehindert werfen und kamen auch von den Außenpositionen immer wieder frei zum Schuß. So zog Maintal nach dem 4:4 Zwischenstand auf 5:10 davon und behauiptete diese Führung bis zum 9:15 Pausenstand.

Am Anfang der zweiten Halbzeit keimte im Bürgeler Lager noch einmal Hoffnung auf als die TSG zum 14:17 Zwischenstand verkürzte. Dies war aber nur ein kurzes Strohfeuer. Die TSG konnte die Abwehrschwäche nicht abstellen und Maintal hatte es leicht die Führung zu verteidigen. Über die Zwischenstände 18:24 und 23:30 gewannen die Gäste am Ende verdient mit 27:33 Toren.

Nastos, Dins; Rochelle (3/1), Lenort (5), Özgül (1), Wolf (5), Kaiser (1), Seiffert (3), Seuring, Vogel (3), Gilles (4), Hock (2/1).