Lediglich zu Beginn der Partie konnten die Gastgeber in einer einseitigen Begegnung mithalten. Nach dem 8:8 Zwischenstand in der 15. Minute konnte sich die TSG aber bereits bis zum Pausenpfiff zum 16:10 Halbzeitstand vorentscheidend absetzen.

Immer wieder waren es Boris Wolf, dem 11 Treffer gelangen und Henry Seifert (7 Tore) die von den guten Paraden von Dimi Nastos im Tor profitierten und über den Gegenstoß zu leichten Toren kamen.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Die Bürgeler erhöhten konstant den Toreabstand und hatten beim 31:21 Zwischenstand den größten Vorsprung erreicht. In der Schlussphase der Partie vergab die TSG noch einige klare Einschußmöglichkeiten und Wächtersbach konnte das Ergebnis mit dem 35:27 Endstand erträglich gestalten.

Nastos, Kreiling; A.Nubert (1), Lenort (5), Özgül (1), Wolf (11), Kaiser (1), Seifert (7), Vogel (8/1), Bott, Hock (1).