Die Luft war bei den Bürgelern raus und nur bis zum 7:8 Zwischenstand konnte die TSG mithalten. Danach zerfiel die Bürgeler Mannschaft in alle Einzelteile und ermöglichte den Gästen mit einer Unzahl technischer Fehler und Fehlwürfen einen 9:1 Lauf zum 8:17 Zwischenstand. Damit war die Partie bereits vor der Pause entschieden.

Im zweiten Spielabschnitt mühten sich die Gastgeber zwar und konnten auf 18:24 und 22:28 verkürzen, aber geringer als 6 Tore wurde der Abstand nie und die routinierten Gäste brachte die Führung zum 24:35 Endstand sicher über die Zeit.

Nastos, Schohl;Finger, Lenort (6/1), Nubert (3), Wolf (7/1), Seiffert (2), Özgül (2), Vogel (3), Gilles (1), Hock (1), Kaiser.