HSV Götzenhain – TSG Bürgel  04:17

Im ersten Spiel gegen den HSV Götzenhain dauerte es eine ganze Halbzeit, bis die Jungs ins Laufen kamen. So wurden beim Stand von 03:06 die Seiten gewechselt. Im Durchgang zwei drehten die TSG-Jungs richtig auf und ließen bis zum Endstand von 04:17 nur noch einen weiteren Gegentreffer zu.

TSG Bürgel – HSG Maintal 11:18

Deutlich schwerer wurde es dann im zweiten Spiel gegen die körperlich stark überlegenen Maintaler. So konnten die TSG-Jungs zu Beginn des Spiels noch mithalten, lagen zur Halbzeit jedoch schon mit 4 Toren im Rückstand. Die Maintaler drückten auch im zweiten Durchgang ordentlich aufs Tempo und bauten ihren Vorsprung auf 11:18 aus.

HSG Obertshausen/Heusenstamm – TSG Bürgel 10:07

Bei der dritten Partie ging es gegen die ebenfalls körperlich deutlich stärkeren Jungs der HSG Obertshausen/Heusenstamm. Diese führten schnell mit 0:3 und es sah beim Halbzeitstand von 3:9 nach einer klaren Angelegenheit aus. Doch die TSG-Buben gaben nicht auf und kämpften um jeden Ball. Letztlich gelang den Gegnern nur noch ein weiteres Tor zum Endergebnis vom 10:07. Bei einer besseren TSG-Ausbeute vom Siebenmeterpunkt, wäre vielleicht noch ein Punkt drin gewesen.

In den kommenden Trainingseinheiten muss nun weiter am Zusammenspiel der neu formierten Mannschaft gearbeitet werden, um auch gegen die körperlich stärkeren Gegner bestehen zu können.

Es spielten: Alessandro Lega; Manuel Andrijasevic (1), Benedikt Bastian, Martin Komarnicki, Tobias Lehmann (2), Sven Nast (4), Michael Ritter, Marius Ritz (7), Lendrik Schäfer (12), Fabian Seuring (1), Florian Tremmel (1) und Denis Zahn (7).