TGS Seligenstadt – TSG Bürgel

Gleich zu Beginn hieß es wieder gegen die Abwehrspezialisten aus Seligenstadt zu bestehen. Wieder kam kein schönes Handballspiel auf, jedoch lösten sich die Spieler der TSG Bürgel früher vom Gegenspieler, so dass das reine Klammern der gegnerischen Abwehr nicht mehr so zum Erfolg führte. 2:4 für Bürgel stand es zur Halbzeit, was belegt, das Seligenstadt nur aufs Abwehrbollwerk und einem guten Spieler setzt.

Spielerisch war bei Seligenstadt auch in der zweiten Spielhälfte nicht viel zu sehen, immer wurde der eine Spieler gesucht. Ansonsten versuchte der Gegner hauptsächlich jeden Spielfluss unseres Teams zu unterbinden. 3:5, 5:7, unsere Kleinen kämpften und behaupteten ihre Führung. Bei Schlusspfiff war der Sieg mit 6:7 unter Dach und Fach.

Es spielten: Lucas Hofmann(Tor), Fabio Morgano, Paul Tremmel (1), Finn Fischer (2), Mick Reynolds, Armin Ibrisagic, Max Schmitt (1), Mario Kaiser, Daniel Zahn (3)

TV Gelnhausen – TSG Bürgel

In diesem Spiel rechnete man sich nicht wirklich eine Chance aus. Aber die TSG Bürgel war von Anfang an bei der Sache. 3:1, 3:3 Ausgleich für Bürgel. Sicherlich probierten die Gelnhäuser einiges aus, aber unser Team lief sich diesmal besser frei und zeigte schönes Zusammenspiel. Dennoch stand es zur Halbzeit 5:3 für den Gegner. Zweite Spielhälfte, der TV Gelhausen zog gleich auf 7:4 weg. Natürlich war der TV Gelnhausen wie auch in der Vorwoche die stärkere, spielbestimmende Mannschaft. Aber die TSG Bürgel gab nicht auf und erreichte über das 8:6 sogar den 8:8 Ausgleich. Beim Endstand von 9:8 konnte jeder aus Bürgels Sicht zufrieden sein, mit der tollen Leistung des Teams.

Es spielten: Paul Tremmel (Tor), Lucas Hofmann(1/1), Fabio Morgano, Finn Fischer (2), Mick Reynolds (1), Armin Ibrisagic (1), Max Schmitt (1), Mario Kaiser (1), Daniel Zahn (1)

HSG Nieder-Roden – TSG Bürgel

Gleich im Anschluß, ohne Pause ging es nun gegen die HSG Nieder-Roden. Nieder-Roden war zu Beginn des Spiels in der Abwehr gut, zwar ein wenig zu defensiv, aufgestellt. Aber auch unsere Abwehrarbeit konnte sich sehen lassen. Dicht standen die Kleinen bei ihren Gegenspielern und drängten die Einzelakteure immer wieder nach Außen in schlechte Wurfpositionen ab. Beim Stand von 1:3 für Bürgel wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Spielhälfte dann doch ein Schlagabtausch zwischen zwei in dieser Partie ebenbürtigen Kontrahenten. 5:4, 6:5, 6:7, die Führung wechselte zwischen beiden Teams hin und her. Jetzt merkte man der TSG Bürgel doch das Vorspiel an, die Abwehr lies zu oft die Gegner aus den Augen. 9:7, alles sah nach einem Sieg für die HSG Nieder-Roden aus. Aber das Team aus Bürgel bäumte sich nochmals auf, ein paar schöne schnelle Pässe und man hatte den Rückstand zum 9:9 Endstand aufgeholt.

Es spielten: Lucas Hofmann(Tor), Paul Tremmel (Tor), Fabio Morgano, Finn Fischer (5), Mick Reynolds, Max Schmitt (1), Mario Kaiser, Daniel Zahn (3)