In der gut gefüllten Sporthalle an der Jahnstrasse sahen die Zuschauer in der ersten Halbzeit einen energischen TV Groß-Umstadt, der mit einer aggressiven Abwehrarbeit sich Ball auf Ball erkämpfte und  mit Gegenstößen schnell mit 14:4 Toren in Führung ging. Die Bügeler mussten den frühen Ausfall von Thomas Vogel verkraften, der bei einer Abwehraktion von dem Ellbogen seines Gegenspielers getroffen wurde und mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ins Krankenhaus musste. Die Gäste hielten auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit das Tempo hoch und zeigten den Unterschied von vier Spielklassen mit der 25:8 Pausenführung deutlich auf.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Schützlinge von Gebhard Fink dann besser ins Spiel. Vor allem Mirko Bagnara gelangen einige spektakuläre Aktionen für die es Szenenapplaus der Zuschauer gab. Auch Boris Wolf mit seinem eigenen “Fanclub” der weiblichen C-Jugend und Sven Lenort gelangen noch einige Tore zum 23:47 Endstand.

Insgesamt war der Abend eine gelungene Veranstaltung und auch bei der “After Game Party” herrschte gute Stimmung bei diesem letzten “großen” Spiel in der alt ehrwürdigen Jahnhalle.

TSG: Nastos, Reinholz; Bagnara (4), Lenort (5), Führ (1), Onate (1), Wolf (5), Schwagereit, Seifert (3), Rochelle, Vogel, Kaiser (1), Hock (3), Geyer (1).

TV Groß-Umstadt: Grunwaldt (3), Lehmer (6), Scholz (5/2), Werner (6), Nastos (4), Acic (6), Schmidt (7), Kramer (4), Elsner, Geißler (3).