Im ersten Spiel standen die beiden Mannschaften der TSG-Sandhasen gegenüber. Nachdem jedes Team eine Halbzeit für sich entscheiden konnte, musste man in den sogenannten Shout-Out. Hier konnte sich das Team von Rainer Schmitt, mit einer eiskalten Afra Armbruster, durchsetzen. Im nächsten Spiel stand nun die gastgebende HSG der TSG 2 gegenüber und gewann mit 2:0 Halbzeiten. Im letzten Vorrundenspiel gewann nun die TSG 1 gegen die HSG (2:0).

Etwas getrübt von einigen Regenschauern gab es längere Wartezeiten als Gedacht, doch die Sandhasen der TSG brachten mit ihrer guten Laune auch das Festzelt in ihre Gewalt und trällerten einige Schlachtrufe.

Nach einer 15 Minütigen Regenpause konnte nun die Rückrunde gestartet werden. Im ersten Spiel konnte die TSG 1 gegen die TSG 2 einen klaren 2:0-Sieg einfahren und sich für die knappe Niederlage im Hinspiel revanchieren. Gleich danach musste die TSG 2 gegen die HSG antreten und gewann nach Shout-Out mit 2:1. Im letzten Spiel zeigten die Spielerinnen von Trainergespann Wolf/Diehl zwei unterschiedliche Halbzeiten. Die Erste wurde abgegeben und die Zweite gewonnen. Somit musste erneut ein Shout-Out für die Entscheidung sorgen. Die TSG 1 gewann hier nach 5-Durchläufen eindeutig und holte den Turniersieg. Aufgrund des direkten Verhältnisses von 3:2 für die HSG Dietzenbach, musste sich die TSG 2 mit dem dritten Platz vergnügen.

Das die TSG nicht nur gut Handball spielen, sondern auch für gute Unterhaltung sorgen kann, zeigten die Mädels als sie mehrfach ihren Spielzug „Bombenalarm” ansetzen oder eine Sandraupe bildeten. Vor, während und nach der Siegerehrung zeigten Sie, dass „ohne Bürgel in Dietzenbach gar nix los wäre”, besonders dann als die Trainer unter „Tonnen” von Sand begraben wurden.

Das Trainertrio, welches ohne den vierten Kai Siegordner angetreten ist, war von ihrer Mannschaft sehr begeistert und verbuchte das Turnier unter der Rubrik „sehr gelungen”.

Vielen Dank nochmals an die HSG Dietzenbach für das tolle Turnier, welches man im nächsten Jahr definitiv wieder besuchen möchte. Ebenfalls möchte man sich bei den Spielerinnen der B-Jugend Laura Hof und Debora Mastroserio bedanken, die kurzfristig eingesprungen sind, da man mehrere Absagen hinnehmen musste, da sonst keine zwei Mannschaften möglich gewesen wären.

Viedo-bericht der HSG – Dietzenbach:

http://www.op-online.de/media/video/?bcpid=10177800001&bclid=13409787001&bctid=1011306975001&refer=homepage

Für die TSG-Sandhasen waren am Start:
Catharina Schmitt, Marlene Winter, Samedina Memovic, Afra Armbruster, Meike Sittler, Larissa Scheuermann, Chiara Morgano, Alicia Hof, Sarah Hofmann, Eileen Demes, Debora Mastroserio, Laura Hof.