Von Beginn an waren unsere Kleinen wie von der Rolle. Als würden sie an diesem Tag ihr erstes Handballspiel bestreiten. Dies nutzten die Spieler der TGS Seligenstadt aus und erspielten sich schnell über das 5:0 eine 6:1 Führung. In der Abwehr fehlte komplett die Zuordnung zum Gegenspieler und im Angriff sah man nur überhastete Pässe und unnötige Ballverluste. Dann jedoch fing sich das Team der TSG Bürgel und konnte bis zum 6:11 Halbzeitstand das Spiel ausgeglichen halten. Zu mindestens, was den 5 Tore Rückstand betraf.

Zweite Spielhälfte, ähnliches Bild. Seligenstadt erweiterte schnell die Führung auf 13:6, 14:7 aus. Die Deckung stand zwar nun besser und auch im Angriff kam man zu guten Wurfpositionen. Doch leider fehlte es diesmal an gezielteren Würfen auf das gegnerische Tor. Da machten es die Kids dem gegnerischen Torhüter zu einfach. Bis zum 14:9 bäumte man sich nochmals auf und stellte den alten 5 Tore Rückstand wieder her. Aber der Gegner legte dann wieder einen Gang zu und warf 3 Tore in Folge zum 17:9 Endstand.

Es spielten: Lucas Hofmann(Tor), Paul Tremmel (Tor), Fabio Morgano, Finn Fischer (3), Mick Reynolds, Armin Ibrisagic (4), Max Schmitt, Mario Kaiser, Daniel Zahn (2)

Fazit: Das es in dieser Runde schwerer wird, war klar. Aber ich denke das dieses „nicht beim Spiel sein“ ein Ausrutscher der Mannschaft war. Wir wissen nun schon wo wir beim Training weiter ansetzen müssen. Nur leider treffen wir am kommenden Wochenende mit Dreieich auf einen extrem schweren Brocken.