Die Begegnung startete sehr schleppend und war geprägt von zahlreichen technischen Fehlern. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzten und auf beiden Seiten war das Fehlerniveau recht hoch. Erst nach einem Time Out rafften sich die Mädels auf und setzten sich vom Gegner Tor um Tor ab. Die Deckung zeigte nun die vorher vermisste Laufbereitschaft und konnte das Angriffspiel des Gegners damit effektiv unterbrechen. So konnte man sich zunächst von einem 8:8 auf 11:9 absetzen und ging schließlich mit einer Führung von 16:9 in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit war das Team der TSG am Drücker und ließ keinen Zweifel mehr am Sieg aufkommen. Den Gästen machte die offensive Deckung der TSG zu schaffen und Bürgel zwang Arheiligen somit zu Fehlern. Diese wurden teilweise recht sehenswert mit Tempogegenstößen erfolgreich abgeschlossen. Die TSG Mädchen zogen so immer weiter davon und siegten am Ende auch in der Höhe verdient mit 23:12 Toren.