Die Jungs der SU Mühlheim waren ohne Auswechselspieler zum Spiel angereist und es zeichnete sich schnell ab, dass das Spiel einen ähnlichen Verlauf wie die Woche zuvor nehmen würde. So starten die C-Jungs konzentriert in die Partie, störten den Gegner durch eine gute Abwehrarbeit und kamen meist über Tempogegenstöße zum Erfolg. Beim Halbzeitstand von 20:5 wurden dann die Seiten gewechselt. Bei konsequenterer Chancenverwertung wäre sogar eine noch höhere Führung möglich gewesen.

Die Pause tat den Bürgeler Jungs überhaupt nicht gut, da man sich im zweiten Durchgang leider dem spielerischen Niveau der Gäste anpasste und völlig die Linie verlor. Weder in der Abwehr noch im Angriff wurden die in der Halbzeit besprochenen Vorgaben umgesetzt und die Mühlheimern wurden zum regelrecht zum Torwerfen eingeladen. Zwar gewann man am Ende deutlich mit 33:16, jedoch ohne zu überzeugen.

Es spielten: Alessandro Lega; Manuel Andrijasevic (9), Benedikt Bastian (1), Lukas Georg (6/2), Sven Nast (3), Michael Ritter (1), Marius Ritz (7), Florian Tremmel (2) und Denis Zahn (4).