So mussten die Jungs zunächst 8 Gegentreffer hinnehmen, bevor man den ersten Treffer erzielte. Im Angriff wurden freie Chancen nicht verwertet, in der Abwehr ließ man den Gegner frei gewähren. Torhüter Mario konnte einem schon Leid tun, tauchten ständig die Gegenspieler frei vor seinem Tor auf und seine Mitapieler schauten aus sicherer Entfernung hinterher. Mitte der zweiten Hälfte kam dann doch noch der Ehrgeiz ansatzweise zum Zuge und wurde durch tolles Passspiel mit Toren belohnt.

Es spielten: Mario Kaiser (Tor), Torben Wenzel (1), Paul Tremmel (5), Jonas Ihrig, Tjard Zimmer, Maximilian Nowak (1), Atalay Menek, Finn Fischer (4) und Aggelos Korsketidis