Zu Beginn des Spieles hatte man in der Abwehr noch ein wenig Probleme mit dem stärksten Spieler der Gäste. So verlief das Spiel bis zum 5:4 noch recht ausgeglichen. Doch die TSG Bürgel konnte sich dann Tor um Tor absetzten. Das schnelles Spiel nach vorne brachte die Kleinen immer wieder in gute Wurfpositionen. Beim Stand von 10:6 ging Nieder-Rodens stärkster Spieler leicht angeschlagen auf die Bank. Und nun zeigte sich, wie abhängig der Gegner von diesem Spieler war. 7 Tore in Folge verschafften dem Team aus Bürgel den verdienten 17:6 Halbzeitstand.

Zu Beginn der 2. Spielhälfte waren die Gäste wieder “komplett” und das Team um Trainergespann Marco Fischer und Fabian Sauer dachte wohl schon den Sieg locker in der Tasche zu haben. Wobei aber auch ein paar kleine taktische Umstellungen getestet wurden. Beim Stand von 20:13 war die Führung auf 7 Tore zusammengeschmolzen. Doch die E-Jungs rafften sich nochmals auf, nutzen ihre Chancen wieder besser und gewannen am Ende mit 25:14 Toren.

Es spielten: Lucas Hofmann (Tor/1), Paul Tremmel (5), Fabio Morgano, Finn Fischer (9/1), Armin Ibrisagic (2), Max Schmitt (6), Mario Kaiser, Daniel Zahn (2), Mick Reynolds