Mit vollbesetzter Bank – es fehlte nur die erkrankte Ann-Kathrin – bestritten die D-Mädels ihr Spiel gegen Langenselbold. Diesmal waren alle Spielerinnen von Anfang an hellwach und es stand nach 5 Minuten schon 6:0. Die Bürgelerinnen waren dem Gegner in allen Bereichen überlegen, sodass jeder ausreichend Spielzeit bekam. Einen sehr guten Einstand feierte Ksenia, die nach ihrem Wechsel ihr erstes Spiel für die TSG machte und sich auch gleich in die Torschützenliste eintrug. Auch Isi machte nach ihrem Fingerbruch ihr erstes Spiel in der laufenden Saison und fügte sich gleich wieder in die Mannschaft ein.

Es spielten: Anna Kamer, Katharina Löbrich (6), Lea Ester, Lilly Schramm, Ksenia Godemann (4), Marie Rieth (1), Laura Lenort, Isabelle Kaufhold (6), Julia Baldus, Aylena Polat (1), Vanessa Rümmelein (5), Anna Hofmann (8), Juliana Geyer (4), Jana Strohl (2)

Auf der Bank: Lisa Kaiser und Markus Rieth