Die Jungs waren von Anfang an hoch motiviert. Durch frühes Stören und aktives Angehen konnte kein Spielfluss beim Gegner zustande kommen. Bevor die gegnerischen Jungs in Tornähe kamen, konnte man den Ball ergattern und blitzschnell den Gegenstoss einleiten, was zum Torerfolg führte. So stand es bereits nach wenigen Minuten 4:0 für die TSG, ehe Seligenstadt den ersten Treffer erzielen konnte. In der zweiten Hälfte wurde an die Superleistung angeknüpft und man ließ nur noch einen Gegentreffer zu. Insgesamt zeigten alle TSG-Jungs eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung. Hervorzuheben sind die neun Treffer von Dustin Höhn, der nach mehrmonatiger verletzungsbedingter Pause eine tolle Angriffsleistung zeigte.

Es spielten: Torben Wenzel (1), Niklas Jung, Jonas Ihrig, Tjard Zimmer (2), Maximilian Nowak, Dustin Höhn (9), Mario Kaiser (Tor), Armin Ibrisagic, Aggelos Korsketidis.