Das Team aus Bürgel legte gleich von Beginn an los wie die Feuerwehr und kaufte so  dem Gastgeber schnell den Schneid ab. Schnelles Spiel nach vorne und schöne Anspiele, insbesondere durch Daniel Zahn an den Kreisspieler, brachte schnell die 5:1 Führung. Aber die Spieler der Kickers gaben nicht auf, sondern kämpften sich auf 6:4 heran. Vielleicht nahmen die Bürgeler aber auch den Gegner in dieser Phase nicht ernst genug. Nach einer kurzen Auszeit jedoch hatten sie sich wieder im Griff. 10:4 Führung und 13:5 Halbzeitstand. Der Gegner hatte zwar gute Einzelspieler, konnte aber als Team nicht überzeugen. Die wenigen Chancen der Kickers bestanden darin, bei Freiwürfen aus der zweiten Reihe zu werfen. Aber da stand ja noch unser Lucas Hoffman zwischen den Pfosten. 

In der zweiten Spielhälfte machten die Kleinen dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Konzentriertes, schnelles Passpiel nach vorne brachte die Spieler immer wieder in gute Wurfpositionen und in der Defensive hatten sie es recht einfach gegen die statischen Angriffe des Gegners. So gewann das Team um das Trainergespann Marco Fischer und Fabian Sauer am Ende verdient mit 21:10 im Stadtderby gegen den OFC Kickers.

Fazit: Wenn man bedenkt, das die E1 im wesentlichen aus Spielern des jüngeren Jahrgangs 2002 besteht, zeigen die Kleinen bisher eine tolle Saison. Auch an diesem Spieltag standen gerade mal vier 2001er zur Verfügung.

Es spielten: Lucas Hofmann (Tor), Fabio Morgano, Finn Fischer (7/1), Paul Tremmel (5), Armin Ibrisagic (2), Max Schmitt (5), Mario Kaiser, Daniel Zahn (2), Tjard Timmer, Jonas Ihrig