InWJD einem spannenden und schönen Spiel siegten die D-Mädels gegen den bis dato noch ungeschlagenen TV Altenhaßlau mit 15:14 (7:7).

Vor dem Spiel gab es schon den ersten Schock für das Trainerteam der TSG, da unsere Torhüterin Anna kurzfristig wegen eines Magen-Darm-Infekts absagen musste. Aber zum Glück sind die Mädels flexibel einsetzbar und Jana übernahm den Job im Tor und sie machte eine fehlerlose Partie und. Klasse Jana.

Im Spiel war die Mannschaft gleich hellwach und ließ in der Deckung nichts zu. So ging man aus einer sicheren Abwehr heraus mit 5:1 und dann 7:3 in Führung. Man hätte denken können, dass das Spiel nun entschieden ist, aber die Mädels nahmen sich eine Auszeit und agierten im Angriff zu hektisch und rannten sich in Einzelaktionen fest. So kam die TV Altenhaßlau bis zur Halbzeit wieder auf ein unentschieden heran.

In der Halbzeit konnte man die Mannschaft dann wieder auf den richtigen Weg bringen, so dass man wieder mit 11:8 und 14:11 in Führung ging. Mit dem 15:13 zwanzig Sekunden vor Schluss durch Isi war die Entscheidung dann gefallen.

Letztendlich kann man sagen, dass die Mädels trotz des knappen Ergebnisses verdient gewonnen haben, da sie das ganze Spiel über führten.

Danke an den Gegener, den TV Altenhaßlau und auch den Schiedrichter für das spannende aber immer faire Spiel.

Dieses Spiel hat unseren Mädels deutlich gemacht, dass man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung jeden besiegen kann.

Es Spielten: Jana Strohl, Vanessa Rümmelein, Ann-Kathrin Schlereth (3), Isabelle Kaufhold (4), Katharina Löbrich (5), Xsenia Godemann (1), Juliana Geyer (1), Anna Hoffmann (1), Julia Baldus, Laura Lenort, Aylena Polat, Marie Rieth

Auf der Bank: Lisa Kaiser und Markus Rieth