Die Mannschaft fand gut ins Spiel und kontrollierte von Anfang an die Mannschaft aus Maintal. So konnte man sich sicher Tor für Tor absetzen. Die Fehlerquote auf Maintaler Seite und der sichere Rückhalt im Bürgeler Tor verschaffte der Mannschaft eine 14:5 Halbzeitführung.

In der zweiten hälfte waren dann die angeschlagenen Spieler mit ihren Kräften am Ende, entsprechend versuchte man clever den Vorsprung zu verwalten. Dies gelang über weite Strecken und so waren insbesondere die weniger erfahrenen Spieler gefragt. Die machten ihre Sache gut und am Ende ging das Spiel mit 25:15 Toren an die Mannschaft aus Bürgel.

Leider stehen für das kommende Wochenende zwei weitere Spieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Dies verschärft die prekäre Situation weiter. Man hat sich deshalb entschlossen die HSG Hanau anzufragen, ob das für den 19.11.2011 angesetzte Spitzenspiel (Platz 1 gegen Platz 2) verlegt werden kann. Sollte die Verlegung scheitern wird man leider als klarer Außenseiter antreten müssen.

Es spielten: Christian Müller, Katharina Löbrich (2), Marc Kaiser, Fabian Seuring (6), Silas Dietermann (5), Tobias Lehmann (5), Raphael Schulz (2), Marcel Karpf (3), Timon Artelt (1), Tobias Raab (1)

das schreibt der Gegner:

mD: HSG Maintal I – TSG Bürgel 15:25 (4:15)
Die männliche D1-Jugend verlor gegen die TSG Bürgel mit 15:25 (4:15). Am letzten Spieltag hatten die HSG´ler den starken TSV Bürgel zu Gast, eine Mannschaft, die um den Titelgewinn in der Saison 2011/2012 kämpft. Das neue Trainerteam Gezer/Maul/Denhardt hatte die Mannschaft so eingestellt und motiviert, dass man den Gästen Paroli bieten wollte. Bürgel fand aber besser ins Spiel und gingen gleich in Führung. Nach den ersten Minuten stand es 1:3 für Bürgel. Die Maintaler fanden nicht so richtig in die Partie und hatten auch ein wenig Pech im Abschluss. Einige Posten- und Lattenwürfe verhinderten sicher geglaubte Tore. Bürgel war abschlusssicherer und konnte die erste Halbzeit mit 5:14 deutlich für sich entscheiden. Mit leicht hängenden Köpfen gingen die HSG´ler in die Pause. Die Mannschaft kam zur zweiten Halbzeit aber wieder motiviert aufs Feld und auch besser ins Spiel. Die Überlegenheit der Gegner war nicht mehr so deutlich. Mitte der zweiten Hälfte stand es 10:20. Am Ende siegten die Bürgeler verdient mit 15:25. Ein Dank geht an dieser Stelle an die beiden Spieler aus der D2, L. Specht und B. Horn, die die Mannschaft verstärkt haben.
HSG: L. Zeiler, E. Messmer 4, D. Nazary, C. Judkins 1, P. Bachmann 6, J. Henrich, J. Sattler 1, L. Specht, B. Horn, J. Seibel, M. Horn (3)