Bernd und Reiner Methe waren ein Musterbeispiel als Schiedsrichtergespann, und zeigten wie man im Ehrenamt eine Aufgabe professionell lösen kann. Dabei haben sie ihrem Gegenüber immer den Respekt entgegen gebracht, den auch sie erwartet hatten. Dabei hatten sie dieses für sie so typische und unvergessene Lächeln, begegneten einem immer mit einer großen Ausstrahlung und Herzlichkeit. Dabei waren gerade sie es, die meist die schwersten Aufgaben zu bewältigen hatten.

Die gesamte Schiedsrichterschaft der TSG-Handballabteilung würdigte diese zwei Ausnahmesportler, in dem sie alle Spiele im Trauerflor leiteten.