Nach der Pause und einigen vermeidbaren Abwehrfehlern kam der Gegner zu einigen Toren, bevor die Mädels wieder zum gewohnten Spiel fanden. Am Ende stand ein 23 : 7 Sieg  gegen den Gastgeber aus Isenburg zu buche.

Für die nächsten Spiele soll sich unser Zusammenspiel weiter verbessern, um damit unnötige Fehlpässe zu vermeiden.

Wir wünschen an dieser Stelle Maike gute Besserung, die sich in diesem Spiel verletzt hat.

Es spielten: Lucia Dittmann (Tor), Katharina Schäfer (5), Ronja Röhm (8), Larissa Scheuermann (2), Catharina Schmitt (5), Sarah Hofmann (1), Clea Protzel (1), Michelle Schmitt (1), Maike Sittler