Bei der weibliche A-Jugend der TSG gastierte am vergangenen Sonntag die Mannschaft der HSG Dietzenbach.

Nach 10 Minuten war allen in der Halle klar, dass die Bürgeler Mädchen dieses Spiel nicht verlieren können. Mit einer starken Defensive und einer guten Torfrau wurde das Angriffsspiel der Gäste nahezu komplett lahmgelegt. Den eigenen Angriff trugen die Mädchen mit viel Tempo und schönen Passfolgen vor und kamen immer wieder zu einfachen Torchancen. Schon früh wurde bei der TSG munter durchgewechselt und das ein oder andere im Angriff ausprobiert. Zur Habzeit stand es 19:10.

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Dietzenbach kam wenn nur über Einzelaktionen zum Torerfolg, wobei die Konzentration in der Abwehr der TSG mit zunehmender Spieldauer verloren ging. Im Angriff spielten die Mädels aber weiter munter auf, wobei nicht mehr bei jeder Aktion mit vollem Einsatz die Torchance gesucht wurde. Am Ende hieß es völlig verdient 32:19 für die TSG.

Die Zuschauer sahen ein kurzweiliges Spiel, in dem alle Spielerinnen zum Einsatz kamen und viel Spaß auf und neben dem Feld hatten. Einzig die Verletzung von Lara Demes trübte die Freude. Wir hoffen, sie nächste Woche wieder im Aufgebot haben zu können und wünschen ihr gute Besserung.

Es spielten: Schäfer, Demes (4), Specht (4), Hoddersen (4), Mastroserio (4), Weindorf (4), Güven (4), Weber (3), Stübing (2), Cölsch (2), Becker (1), Baumhöfner