Das Spiel gestaltete sich auf beiden Seiten von Anfang an sehr zäh. Beide Abwehrreihen agierten gut, so dass wenig Druck auf die Tore ausgeübt werden konnte. Aus diesem Grund stand nach 12 Minuten erst ein 3:3 auf der Anzeigetafel. Bei diesem Spielstand leistete sich die TSG im Angriff einige Fehler, wodurch die JSG zu einfachen Kontertoren kam und sich auf 3:8 absetzen konnte. Kurz vor der Pause konnten die Bürgeler Mädels noch auf 5:8 verkürzen.

Auch nach Wiederanpfiff glich das Spiel der ersten Halbzeit. Die TSG arbeitete gut in der Abwehr und konnte viele Bälle gewinnen. Im Angriff wurde jedoch zu wenig Druck auf die stets vorhandenen Lücken gemacht und somit kaum Torgefahr ausgeübt. Nach einem 5:10 konnten die Bürgelerinnen nochmal über Gegenstöße auf 9:11 verkürzen. Doch die fair spielenden Gäste behielten die Nerven und gewannen das Spiel verdient mit 14:11.

Ein Dank an die beiden C-Mädels, die uns an diesem Wochenende ausgeholfen haben.

Es spielten: F. Schäfer, T. Frank (2), L. Hof (1), S. Sattler (1), A. Nesselhauf (2), M. Lipps, D. Mastroserio (3), E. Demes (1), K. Schirmeister (1), A. Hof, Y. Hoppenstaedt, M. Tremmel