Man fand gut in Partie und ging mit 4:1 in Führung. Im Laufe der ersten Halbzeit schaltet man aber in der Abwehr, gegen den körperlich unterlegenen Gegner, einen Gang zurück. Dennoch gelang es mit einer klaren 18:11 Führung in die Halbzeit zu gehen.

Im zweiten Abschnitt verweigerte man quasi die Defensivarbeit und kassierte folgerichtig 12 Gegentore. Die technisch sehr gut ausgebildeten Gäste, agierten hoch motiviert und erzielten dadurch eine Reihe von Treffern. Der Bürgeler Nachwuchs kam zwar nie in Bedrängnis, tat aber nur das Mindeste um den Gegner auf Distanz zu halten. In einer sehr fairen Partie verpasste damit der Gastgeber einen deutlich höheren Sieg. Mit 32:23 Toren trennte man sich an diesem Donnerstagabend leistungsgerecht.

Es spielten: Christian Müller, Marc Kaiser (2), Fabian Seuring (2), Silas Dietermann (2), Tobias Lehmann (8), Raphael Schulz (1), Luca Morgano (7), Marcel Karpf (5), Dennis Hottes (5), Timon Artelt, Tobias Raab

Auf der Bank:    Holger Schulz, Rainer Lehmann