Den Anfang verschliefen die TSG-Mädels und standen vor allem in der Abwehr gar nicht auf dem Platz. So konnten die Gäste aus Maintal ohne große Gegenwehr recht füh in der Partie mit 4:2 in Führung gehen.

Danach fingen sich die Mädels jedoch und in der Abwehr unterstützte jeder seinen Mitspieler. So konnte man den Rückstand 2:4 Rückstand in eine 6:4 Führung umwandeln. Bis zum Halbzeitpfiff konnte der Vorsprung bis auf 12:8 ausgebaut werden.

Den Beginn der zweiten Halbzeit haben die Mädels dann leider wie schon fast gewohnt verschlafen, wobei im Angriff ohne Druck auf die Abwehr gespielt wurde. Daher konnten sich die Maintaler noch einmal bis auf ein Tor bis zum 12:11 heran kämpfen.

Die Mannschaft konnte dann aber den Schalter wieder in die richtige Richtung umlegen und spielte in der Abwehr wieder aggressiver und im Angriff kam auch wieder mehr Bewegung ins Spiel.Auch die Schnelligkeit und die konditionelle Überlegenheit der TSG Mädelshalf der Mannschaft das Ergebnis bis zum Endstand kauf 20:12 auszubauen.

Die Mannschaft hat nun den zweiten Tabellenplatz erobert und man wird sehen was noch möglich ist.

Am nächsten Samstag um 18:00 Uhr geht es zum nächsten Auswärtsspiel beim TV Großkrotzenburg.

Es spielten: Kamer; Strohl, Lenort, Löbrich (7), Kaufhold (1), Polat, Rümmelein, Baldus, Godemann (7), Rieth, Schlereth (1), Hoffmann (4), Geyer

Auf der Bank:

Lisa Kaiser und Markus Rieth