Die TSG Mädels gingen schnell mit 3:0 in Führung, danach dominierten jedoch auf beiden Seiten die Abwehrreihen. Dabei stockte jedoch des Öfteren das Angriffspiel und es wurden einige Chancen leichtfertig vergeben.

Nach der Pause nahmen sich die Mädels schon ihre gewohnte Auszeit und die Bruchköbler kamen noch einmal bis auf ein Tor heran. In dieser Phase warf man selbst 10 Minuten lang keinen eigenen Treffer. Zum Glück konnte der Schalter aber dann doch wieder umgelegt werden und die Bürgler kamen zu einem 14:10 Auswärtserfolg.

Am Ende war es ein verdienter Sieg, wobei die Mädels das gesamte Spiel über in Führung lagen.

Es spielten:

Kamer; Löbrich (5), Kaufhold (3), Godemann (1), Schlereth (2), Strohl (1), Rieth (1), Hoffmann (1), Geyer, Lenort, Polat, Rümmelein

Auf der Bank:

Lisa Kaiser und Markus Rieth