Nach der Pause hielten die Mädels diesen knappen Vorsprung bis zur Mitte der zweiten Hälfte. Dann verletzte sich Larissa beim Rückwärtslaufen durch ein Sturz am Kopf und musste die Partie beenden. An dieser Stelle wünschen wir ihr gute Besserung.

Durch den Ausfall von Larissa verloren die Mädels den Faden und dem Gegner gelangen vier Treffer in Folge. Durch eine Auszeit und Umstellung im Angriff konnten wir nochmals zum 15:15 ausgleichen. Doch schlußendlich hatte der Gegner das Glück auf seiner Seite und erzielte noch zwei Treffer zum Endstand von 15:17.

Es spielten: Lucia Dittmann (Tor), Larissa Scheuermann (6), Katharina Schäfer (1), Clea Protzel (2), Ronja Röhm (1), Samedina Memovic (5), Sarah Hofmann, Ronja Röhm, Maike Sittler.